Institut für Risikomanagement und Versicherung
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Proseminar "Aspekte der Lebensversicherungsmathematik"

Veranstaltungstyp

Proseminar

Umfang

2 SWS

Gewichtung

4 LP (Diplom-Studenten), 6 ECTS (Bachelor-Studenten)

Dozenten

Dr. Andrea Boos

Termine

  • Dienstag, 29. Juni (11:00 - 15:00 Uhr)

  • Mittwoch, 30. Juni (13:00 - 17:30 Uhr)

  • Freitag, 2. Juli (13:00 – 15.30 Uhr)

Raum

t.b.a.

Leistungen/Prüfung

Hausarbeit und Referat

Teilnehmerkreis/

Teilnahmevoraussetzung

„Risko und Versicherung“ (4 LP bzw. 6 ECTS) oder „Grundlagen der Versicherungsproduktion“ (2 LP bzw. 3 ECTS) und eine andere Veranstaltung (mind. 2 LP bzw. 3 ECTS)  aus der Speziellen oder dem Vertiefungsgebiet.

Es gibt kein Bewerbungsverfahren, jedoch besteht Pflichtanwesenheit bei der Themenvergabe.

Literatur

FÜHRER, Christian, GRIMMER, Arnd: Einführung in die Lebensversicherungsmathematik, Karlsruhe 2006

Allerdings ist zusätzlich die eigene Recherche nach weiterführender und insbesondere aktueller Literatur erforderlich.

Die Themenvergabe findet am Montag, dem 31. Mai 2010 um 13:30 Uhr im Seminarraum am INRIVER (Schackstraße) statt.

Mögliche Themen

  1. Lebensversicherungsprodukte und Besonderheiten der Prämienkalkulation in der Lebensversicherung
  2. Die Rechnungsgrundlagen in der Lebensversicherung
  3. Die Gewinnung von Sterbetafeln
  4. Das Äquivalenzprinzip in der Lebensversicherung und seine Konsequenzen für die Prämienkalkulation
  5. Die Nettoprämienberechnung in der Lebensversicherung, dargestellt an praxisrelevanten Beispielen
  6. Die Berechnung der Bruttoprämie in der Lebensversicherung

Bitte beachten Sie darüber hinaus, dass dieses Proseminar bei zu geringer Interessenten- bzw. Teilnehmerzahl möglicherweise mit dem Proseminar "Ausgewählte Fragen der Tarifierung" zusammengelegt werden.

Bei Zusammenlegung zu einem Seminar findet dieses statt am:

Montag, 5. Juli  (12:00 - 15:00 Uhr)

Dienstag, 6. Juli (11:00–15:00 Uhr)

Mittwoch, 7. Juli (13:00 – 17:30 Uhr)

Freitag, 9. Juli (13:00 – 15:30 Uhr)