Institut für Risikomanagement und Versicherung
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Proseminar: Ausgewählte Fragen der Tarifierung

Dr. Andrea Boos

 

Im Proseminar "Ausgewählte Fragen der Tarifierung" werden Fragestellungen der Schadenversicherung diskutiert. Ausgehend von dem Äquivalenzprinzip und dessen Zielsetzung werden spezifische Fragen im Hinblick auf eine risikoadäquate Prämienberechnung erörtert.

Organisatorisches

Leistungen/Prüfung

  • Seminararbeit und Präsentation
  • 4 LP (Diplom), 6 ECTS (Bachelor, M&F-BWL)

Teilnehmerkreis/Teilnahmevoraussetzung

  • „Risk and Insurance“ bzw. „Risiko und Versicherung“ (4 LP bzw. 6 ECTS) oder „Grundlagen der Versicherungsproduktion“ (2 LP bzw. 3 ECTS) und eine andere Veranstaltung (mind. 2 LP bzw. 3 ECTS) aus der Speziellen oder dem Vertiefungsgebiet.

Literatur

  • Angaben zur Literatur des Proseminars finden Sie im Syllabus.
  • Recherche nach weiterführender und insbesondere aktueller Literatur ist erforderlich.

Termine

DatumUhrzeitInhaltVeranstaltungsort
27. April 2015 14 Uhr Themenvergabe ISC Ludwigstr. 28, VG, Raum 015
26. Mai 2015 bis 16 Uhr Abgabe Seminararbeit ISC Ludwigstr. 28, VG, Raum 015
8. Juni 2015 10 - 12 Uhr; 14 - 16 Uhr Seminarpräsentationen ISC Ludwigstr. 28, VG, Raum 015
9. Juni 2015 10 - 12 Uhr; 14 - 16 Uhr Seminarpräsentationen ISC Ludwigstr. 28, VG, Raum 015
10. Juni 2015 10 - 12 Uhr; 14 - 16 Uhr Seminarpräsentationen ISC Ludwigstr. 28, VG, Raum 015
11. Juni 2015 10 - 12 Uhr; 14 - 16 Uhr Seminarpräsentationen ISC Ludwigstr. 28, VG, Raum 015
12. Juni 2015 10 - 12 Uhr; 14 - 16 Uhr Seminarpräsentationen ISC Ludwigstr. 28, VG, Raum 015

Themenvergabe

  • Die Themenvergabe findet am Montag, den 27. April 2015 um 14:00 Uhr im Seminarraum (307) am INRIVER (Schackstraße) statt.
  • Mit Übernahme eines Themas sind Sie verbindlich zu dem Proseminar angemeldet.

Themen

  1. Der Prozess der Tarifbildung in der Schadenversicherung
  2. Kollektives und individuelles Äquivalenzprinzip und deren Auswirkungen auf die Tarifierung
  3. Hybride Tarifierung: Grundlagen und Ziele
  4. Der gemischte verallgemeinerte Poisson-Prozess als Grundlage einer risikoadäquaten Tarifierung
  5. Bonus-Malus-Systeme in der Kraftfahrthaftpflichtversicherung – ein aktueller Vergleich
  6. Linearer Credibility-Ansatz, Erfahrungstarifierung und gemischter Poisson-Prozess
  7. Grundlagen hierarchischer Credibility-Modelle
  8. Tarifierung in der industriellen Feuerversicherung
  • Weitere Informationen finden Sie im Syllabus.